Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Aus der Fraktion:

Bericht von der Fraktionssitzung vom 20.06.18 -

Zukunft der Grund- und Mittelschulen im Ldkr. Traunstein Im Auftrag des Landkreises Traunstein erstellte die Firma Demosplan eine... [mehr] 

Freie Wähler unterstützen die Arbeit der Energieagentur Südostbayern -

Der Geschäftsführer der Energieagentur Dr.Willie Stiehler informierte die Kreistagsfraktion über die ... [mehr] 

Fraktionssitzung mit der Bayernpartei -

Bericht: Markus Müller Kreistagsfraktionssitzung der FW und der Bayernpartei mit Kreisaltenheims-Chef ... [mehr] 


Neuigkeiten aus dem Kreisverband der FW/UW:

Diskussion mit MdL Prof Dr. Piazolo -

Digitalisierung bestimmt alle Lebensbereich, sollen deshalb unseren Kinder früh mit digitalen Lernmitteln in K... [mehr] 

Vor den Landtags- und Bezirkswahlen: -

Bericht und Fotos von Markus Müller Wahlkampfauftakt bei der ÜW Bergen mit den Freien Wählern und... [mehr] 

Bericht von der Bezirksversammlung -

Bericht und Foto: Markus Müller Bezirksversammlung der Freien Wähler verabschiedet Grundsatzprogramm ... [mehr] 


Seiteninhalt

Naturschutz in der Hirschauer Bucht

Wird der Naturschutz in der Hirschauer Bucht übertrieben?

In Vorbereitung einer gemeinsamen Fraktionssitzung der Bayernpartei und der Freien Wähler zum Thema „Gewässergüte unserer Seen und Flüsse im Landkreis Traunstein und Mikroplastikeintrag“, hat der Chiemseefischer und Kreisrat Heinz Wallner den Vorsitzenden des Kreisverbandes der Freien Wähler und stellvertretenden Landrat Andreas Danzer und den Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Kreistag Traunstein Dr. Lothar Seissiger eingeladen ihn zu einer Fischernetzkontrolle in die Hirschauer Bucht zu begleiten. Unmengen an Treibholz mit viel untergemischten Plastikmüll verunstalten die Strände in der Bucht. Nicht nur die Verlandung unseres Bayrischen Meeres wird dadurch vorangetrieben, sondern leider auch der Eintrag von Mikroplastik in unsere Nahrungskette. Ein unhaltbarer Zustand. Alle Versuche mit den Naturschützern eine vernünftige Lösung dieses Problems zu finden sind bis jetzt fehlgeschlagen.  Das Thema ist nach der letzten Wahl, ohne dass etwas Wesentliches geschehen ist, wieder in einer Schublade verschwunden. Die Freien Wähler und die Bayernpartei sind der Meinung, das darf nicht sein, es bestehe dringender Handlungsbedarf. Deswegen wollen sich die Kreisräte über die Möglichkeiten  die beteiligten Behörden, trotz der strengen Naturschutzauflagen, zum Handeln zu bewegen informieren. Als Experten  hat man zu dieser Fraktionssitzung den Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Traunstein Herrn Walter Raith als Experten geladen. Wallner, Danzer und Seissiger sind nach der Ihrer Besichtigung noch mehr der Überzeugung es muss was geschehen.